Sterbebegleitung

Dass ich meinen Vater sehr früh verloren habe, hat mich schon als junge Frau geprägt, und ich habe mich immer öfters mit dem Leben und dem Tod auseinandergesetzt. Ich habe gelernt, dass der Tod zum Leben gehört und habe bemerkt, dass ich keine Angst davor habe. So habe ich über die Jahre viele Sterbebegleitungen mit Tieren gemacht und konnte dabei Trost spenden.

Unser Tim ist altershalber ganz natürlich in unseren Armen gestorben. Unseren Zico musste ich begleiten bei seinem Krebsleiden und habe den Schmerz erfahren, wenn man einen Hund viel zu früh hergeben muss.

Auf Wunsch leiste ich auch Dir Beistand bei Deinen Ängsten und Sorgen, übersetze die letzten Wünsche Deines Tieres und begleite es beim Loslassen. Die Schulmedizin unterstützt heutzutage mehrheitlich die Tierkommunikation und Naturheilkunde, wenn ein Abschied naht.

Es ist auch möglich, mit verstobenen Tieren zu sprechen. Mir persönlich liegt das besonders gut, und ich mache immer wieder sehr schöne Erfahrungen damit.